Unsere Firmengeschichte

Qualität vereint mit Menschlichkeit

Bereits 25 Jahre im Bestattungswesen tätig, gründet Helmut Winkler 1991 in Radeberg das Winkler Bestattungshaus. Stetig bildet er sich weiter und wird für seine Erfahrung und sein Wissen sehr geschätzt. 2000 tritt sein Enkel Jan Tschörtner in die Firma ein und stellt so die Weichen für eine Fortführung des Familienunternehmens. Erfolgreich absolvierte Jan Tschörtner verschiedene Lehrgänge und konnte 2011 die Ausbildung zum Bestattermeister abschließen.

Für Großvater und Enkel ist der Qualitätsanspruch an ihre Arbeit sehr hoch. Deshalb haben sie sich mit der Einführung eines Qualitätsmanagements und der Zugehörigkeit zum Bundesverband Deutscher Bestatter sowie zur Landesinnung der Bestatter Sachsen dazu verpflichtet, regelmäßig hohe Standards vorzuweisen.

Unsere Philosophie

Die Verbindung von Tradition und Moderne

Im Bestattungshaus Winkler trifft modernes Ambiente auf traditionelle Werte. So begrüßen wir Sie in der hellen, freundlichen Atmosphäre unserer Beratungsräume und bieten Ihnen in unserer Verabschiedungshalle einen stimmungsvollen Rahmen für persönliche Abschiednahmen. Darüber hinaus geben wir den Menschen alles, was ihnen in der heutigen Zeit in Sachen Bestattung wichtig ist – von individuellen Trauerdrucksachen über außergewöhnliche Bestattungsarten bis hin zu persönlichen Online-Gedenkseiten.

Dabei ist uns der respektvolle Umgang mit den Lebenden und den Toten besonders wichtig. Dazu gehört für uns auch die traditionelle Bekleidung auf Trauerfeiern und Beisetzungen mit Mantel und Zylinder und die Überführung mit unserer historischen Leichenkutsche oder unseren stilvollen Fahrzeugen.

 

Winkler Bestattungshaus GmbH | Radeberg | 03528 - 442021 |